Klimaanlagen in Mietwohnungen

Hot summer.. a hot hot summer…it’s gonna be a hot summer 🥵

Es klebt. „Es babbt“. Es ist heiß. Willkommen Sommer in Deutschland.

Groß wird der Wunsch nach einer angenehmen Raumtemperatur, sodass man z.B. beim Arbeiten von Zuhause einen kühlen Kopf bewahren kann. 

Der Griff geht daher zur Klimaanlage. Grundsätzlich lassen sich hier zwei Varianten unterscheiden. Einerseits mobile, welche durch den Preis Punkten aber für den Dauerbetrieb nicht zu empfehlen sind und andererseits fix montierte Klimaanlagen die sich durch eine effektivere Betriebsweise und mehr Kühlleistung auszeichnen aber einen wesentlich höheren Preis haben. Erstere benötigen einen Abluftschlauch, letztere eine zusätzliche Anbringung eines Außengerätes. Die Frage ob der Einbau einer fixen Klimaanlage in einer Wohnung erlaubt ist, lässt sich folgendermaßen beantworten.

Ohne Erlaubnis des Vermieters ist dies nicht gestattet.

Der Einbau einer fixen Klimaanlage bedarf eines Durchbruchs durch die Hauswand, welche eine bauliche Veränderung am Objekt darstellt. Daher bedarf es einer Genehmigung des Vermieters. Nicht zu vergessen ist die Wohneigentümergemeinschaft, diese entscheidet ebenfalls über die Nachrüstung. Dasselbe Prinzip gilt für Wohnungseigentümer, die Ihre Eigentumswohnung selbst bewohnen.

Besteht eine Verpflichtung des Vermieters eine Klimaanlage einzubauen?

Leider nur in seltenen Fällen. Entsteht in deiner Wohnung regelmäßig eine zu hohe Raumtemperatur kann es unter Umständen sein, dass der Vermieter dazu verpflichtet ist eine Klimaanlage nachträglich einzubauen. Allerdings besteht auch die Möglichkeit die Temperatur durch andere Maßnahmen abzuwenden, beispielsweise durch Außenrollos.

Alternative? Mietmodernisierung

Sind der Vermieter und die Wohneigentümerschaft mit der fixen Klimaanlage einverstanden, so besteht die Möglichkeit mithilfe die Mietmodernisierung den Einbau selbst zu finanzieren.

Solltet ihr diese Variante wählen, ist es wichtig, dass vertraglich festgehalten wird OB eine Gegenleistung des Vermieters seitens des Mieters bei Auszug gegeben ist.

Denn eine Klimaanlage lässt sich nicht so einfach zurückbauen, erhöht den Wert der Eigentumswohnung jedoch maßgeblich. Als Gegenleistung kommt zB eine schriftliche Vereinbarung über einen möglichen Ersatz der Investitionskosten in Frage.

Kommt seitens des Vermieters keine Gegenleistung in Frage, ist der Mieter dazu verpflichtet die Klimaanlage bei Auszug zurück zu bauen.

Aber wie bereits oben erwähnt bedarf es hierfür die Erlaubnis aller Seiten.

Weiterhin ist ein wichtiger Faktor die Geräuschkulisse die bei der Aufstellung, Montage und Einsatz eines Wärmetauschers auf dem Balkon oder an der Hausfassade entsteht. Diese

Darf Zimmerlautstärke nicht überschreiten. Die Eigentümer der Wohnung können gemäß §1004 BGB den Wohnungsnachbarn gegenüber zur Unterlassung durch Rückbau oder Demontage verpflichten, sofern sie nicht nur unwesentlich beeinträchtigt werden.
(§906 BGB) Jedoch wird hier immer im Einzelfall entschieden.

Weiterhin möchten die Saarlandmakler darauf aufmerksam machen, dass Klimaanlagen starke Stromverbraucher sind der überwiegend aus fossilen Brennstoffen erzeugt wird. Unter Gesichtspunkten des Erdklimaschutzes sind Klimaanlagen daher kritisch zu sehen.

Nach unserer Recherche arbeitet die Industrie an Alternativlösungen, die beispielsweise durch Solarenergie betrieben werden.

Daher möchten wir euch ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben, wie man seine Immobilie kühlen oder im besten Fall kühl halten kann.

  • Richtig lüften
    • Fenster am besten spät abends öffnen und nach Möglichkeit die ganze Nacht durchziehen lassen
    • Morgens Fenster schließen
  • Schatteneffekt
    • Rolläden schließen oder Jaleausien anbringen
  • Ventilator nutzen
  • Elektrogeräte die man nicht benötigt ausschalten gegen die Betriebswärme
  • Schlafen
    • Vor dem Schlafen lauwarm duschen (nicht kalt)
    • Schlafanzug in Kühlschrank, Wärmflasche mit kaltem Wasser füllen
    • Ein kleines feuchtes Handtuch auf den Körper legen
  • Sich selbst runterkühlen
    • Lauwarme Tees trinken (am besten Minze)
    • Feuchte Haare
    • & scharfes Essen! Öffnet die Poren und man schwitzt besser > weswegen sich die Körpertemperatur runterreguliert
    • Cool bleiben 😎

Wir hoffen der Blogbeitrag ist informativ und es war vielleicht etwas Neues für euch dabei!

Eure Saarlandmakler

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Drucken

Compare listings

Vergleichen